Ein Gloria zum Sterben - von Susanne Gantner

gloria gross

Mord im Kirchenchor. Der zweite Fall des Zurcher Ermittlers Heiri Stampfli. Die eingebildete und unbeliebte Archivarin wird erstochen, als sie das Gloria fur die Mitternachtsmesse ubt. Nach einem weiteren Opfer ist der Kirchenskandal perfekt. Die Kantonspolizei steht vor einem Ratsel.

Kirchen verbindet man normalerweise mit Frieden, Ruhe und Predigten. Doch der Ermittler Heiri Stampfli aus Zürich besucht eine Kirche aus einem eher unchristlichen Grund: Eine Archivarin wurde ermordet, als sie das Gloria für die anstehende Mitternachtsmesse übte. Die eingebildete Archivarin war kein besonders beliebter Mensch. An Verdächtigen mangelt es in dem Fall also nicht. Doch es taucht ein weiteres Opfer auf und der Kirchenskandal ist perfekt. Leider steht die Kantonspolizei vor einem Rätsel, denn eindeutige Spuren wurden von dem Täter nicht hinterlassen.

Susanne Gantner ist in Zürich geboren. Nach dem Gymnasium besuchte sie dort die Dolmetscherschule und hat viele Jahre als Übersetzerin und Sachbearbeiterin für Markenrecht gearbeitet. Sie ist als Organistin und Dirigentin weltlicher und kirchlicher Chöre bekannt. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit gilt ihre ganze Liebe der Musik. Heute lebt sie in der Nähe von Aarau.

"Ein Gloria zum Sterben"  ISBN 978-3-7439-0993-9


Infos auch auf www.susannegantner.ch