Back to Top

60885380 00 00Und dann begann die andere Geschichte

Dieses Buch ist in der Edition Somedia erschienen. Cornelia schrieb während einigen Jahen Porträts über Menschen, die mit ihrer Geschiche an Lebenswenden standen. Ein Buch mit 27 Prorträts von Cornelia Diethelm.

Mich faszinieren Menschen und ihre Geschichten, deshalb mag ich dieses Buch.  Natürlich freue ich mich darüber, dass eine Geschichte einer Autorin aus dem Verlag Einfach Lesen mit dabei ist.

Das Buch ... und die Sonne scheint doch erschien 2008 mit der jungen Autorin Maris Zanolari.

 Die Porträts sind sehr feinfühlig verfasst. Keine Spur von Voyeurismus, denn man merkt, dass Cornelia Diethelm Menschen mag. 

Und dann begann die andere Geschchte von Cornelia Diethelm
CHF 29.00 und kann gerne im Buchladen Einfach Lesen bezogen werden.

Edition Somedia Kartonierter Einband
ISBN   978-3-906064-75-8
EAN   9783906064758

Kann auch hier bestellt werden

23 venuswegDer Venusweg zur Matrix - von Juith Bärtschi

Der Venusweg zur Matrix entstand im Zusammenspiel mit den Engeln des Lichts, die uns auf sehr berührende und liebevolle Weise den Weg zu unserem inneren Raum weisen. Es ist ein Weg zu mehr Freude, Schönheit, Klarheit, Mut und Leichtigkeit, alles Qualitäten, die in uns selbst angelegt sind und in unser Leben erweckt werden möchten. Leichte Anwendungsbeispiele ermöglichen dir, den Tanz mit der Matrix zu eröffnen.
Zudem führt dich die Meditation des wunscherfüllenden Baums in deinen eigenen, inneren Garten Eden. Die Meditation liegt als CD dem Buch bei.

Judith Bärtschi erlickte den Blick der Welt im Sommer 1965, unter einem Neptun-Sonne-Saturn Trigon, ergänzt durch etliche diametralquere Aspekte, in Interlaken.

Schon früh musste sie den Vorwurf «Narrenhände verschmieren Tisch und Wände» über sich ergehen lassen und diese tadelnden Worte erwiesen sich später als selffullfilling prophecy..

Seit 1990 stellt sie ihre Bilder aus, entwirft verschiedene Kartenserien und gründete im Jahre 2000 den Bärtschi-Verlag, in dem bereits vier Cartoons, ein Adventskalender, die Alltagskarten und zwei weitere Surprisen erschienen sind, die den Markt eroberten.... Judith lebt zwar nicht davon, dafür dafür.

Im Königsfurt Urania Verlag sind die himmlischen Helfer und das Madame Lenormand Set erschienen. 2012 bis 2014 waren die Alltagskarten im App Store erhältlich.

 

 

 

22 velinLichtvoll sei dein Denken von Sonja-Eveline Rusterholz

Am frühen Morgen, wie aus dem Nichts, bilden sich Sätze und ich fühle mich gedrängt, diese aufzuschreiben, weil ich mich wundere, dass die Gedanken in Reimen kommen. Danach fühle ich die Energie der Worte im Herzen und erkenne sie als meine Wahrheiten zu Themen, die mich beschäftigt haben und manchmal brandaktuell sind. Die Inspirationen entstammen einem Bewusstsein. Wenn die Seele spricht, kommen Worte unverblümt und direkt. Erstaunt, manchmal belustigt oder tief berührt mögen Euch meine Worte berühren. Sofia Velin

Sofia Velinist Schweizerin, mit russischen Wurzeln. Sie absolvierte ein eidgenössisch anerkanntes Handelsdiplom in La Neuveville, das engl. Proficiency in Cambridge, und arbeitete danach in diversen Dienstleistungsbranchen. Heirat, die Geburt der Tochter. Ausbildungen in diversen Yoga- und Meditationstechniken. Sie war krankenkassen-anerkannt als Polarity- und Yoga-Therapeutin.
Viele Jahre wirkte sie als Kursleiterin in der Erwachsenenbildung und war gleichzeitig Vizepräsidentin im Therapeutenverband. Auf Wunsch ihrer Kursteilnehmer, gab sie 1999 eine Meditations-CD, "Licht für dich" heraus. Die positiven Feedbacks zu ihren schriftlichen Texten veranlassten sie, Lebensberatungen per Mail anzubieten. 2015 folgte die erste Autobiographie und 2016 ihr Reisebuch. Es folgte der Lyrikband und 2018 erscheint ein erster autobiographischer Roman "Die Notfall-WG". Sie ist Mitglied des ZSV, Zürcher Schriftsteller und Schriftstellerinnen Verbandes und Verband Ostschweizer Autorinnen und Autoren.

Und hier gibts weitere Infos zu Sonja-Eveline Rusterholz

20 schweizerLeben um sterben zu können von Maja Schweizer

Abschied nehmen, alltägliche Herausforderungen und Veränderungen meistern, ohne sich darin zu verlieren - das scheint die hohe Kunst des Lebens zu sein. Wie können wir loslassen und gleichzeitig das Leben geniessen? Beraterin Maja Schweizer zeigt einen etwas anderen Blick auf unseren Alltag. In einer ungewohnten Betrachtung der Trauer bzw. des Sterbens lassen sich Chancen zum Glücklichsein entdecken. Einem oft schwierigen Thema wird Leichtigkeit vermittelt.

Praktische Anwendungsbeispiele werden vorgestellt, worauf in Zeiten der Veränderung und Trauer als Stütze zurückgegriffen werden kann. Die Beispiele leiten an, eigene Betrachtungsweisen und Lösungen zu finden.
Das perfekte Buch zur Alltagshilfe und als sanfter Einstieg in die Thematik der Vergänglichkeit.

Maja Schweizer lebt mit ihrer Familie in der Zentralschweiz. Sie schätzt die Natur als Lebens- und Kraftspenderin und sucht dort auch den Ausgleich zum Alltag. Seit vielen Jahren ist die Sozialpädagogin, Bachblütentherapeutin und Lebensberaterin in der Begleitung von Menschen in unterschiedlichen Lebens- und Krisensituationen tätig. Dabei ist sie oft mit dem Thema Trauer konfrontiert, was sie zu einer Ausbildung als Trauerbegleiterin bewog.

18 veraenderungVeränderung Subito - von Möhr Brigitte

Das Leben ist kompliziert. Es gäbe zwar einiges zu ändern, doch Ihnen fehlt die Zeit dazu.
Tatsächlich?
Bereits mit 3 Minuten pro Tag können Sie erstaunliche Veränderungen bewirken.
Wie das geht?
Beispielsweise mit Power-Programmierungen während einer Tasse Kaffee oder Tee.
Finden Sie heraus, was Sie wollen. Fokussieren Sie sich auf Ihre Wünsche und Ziele und legen Sie damit den Grundstein zum Erfolg. Spüren Sie hinderliche Verhaltensmuster auf und korrigieren Sie diese mit einfachen Tricks. Besinnen Sie sich auf das Wesentliche, vereinfachen Sie Ihr Leben und werden Sie dadurch mental relaxter. Dies sorgt für Erleichterung und Sie empfinden mehr Zufriedenheit und Lebensfreude.

Brigitte Möhr lebt und arbeitet im Bündnerland. Sie ist humorvoll und lacht gerne. Der Austausch mit Menschen jeglichen Alters und unterschiedlicher Herkunft fasziniert sie. Je vielfältiger die Ansichten, desto spannender. Wertvolle Kernpunkte solcher Gespräche inspirieren sie und liefern ihr Ideen für Texte und Geschichten. Die damit verbundenen Recherchen, die Ausformulierung von Gedanken und der spielerische Umgang mit Worten bereiten ihr pures Vergnügen.

 

Seite 2 von 3