Back to Top

13 ohio

Nach Ohio von Benedikt Meyer

1891 wandert die erst 19-jährige Stephanie Cordelier aus der Region Basel in die USA aus. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend – die Mutter ernährt als Wäscherin die Familie, der Vater ist Alkoholiker – erhofft sie sich in der Neuen Welt ein besseres Leben. In Ohio lernt sie in der aufstrebenden Kleinstadt Defiance den amerikanischen Alltag kennen. Sie wird Dienstmädchen bei einer Ärztefamilie, beginnt, sich heimisch zu fühlen, und ist stolz, ihrer Mutter regel-mässig Geld schicken zu können. Dann wendet sich das Schicksal gegen sie. Doch Stephanie hat gelernt zu kämpfen.

125 Jahre später beschliesst ihr in Bern lebender Urenkel, ihrer Geschichte nachzugehen. Mit einem Containerschiff reist er über den Atlantik und mit dem Fahrrad nach Ohio, um vor Ort herauszufinden, was Stephanie Cordelier wirklich erlebt hat.

Ich mag den Erzählstil von Ben und vorallem schätze ich sehr, wie er seine und die Geschichte von Stephanie in einem Buch zusammen bringt. Es ist ein Vergnügen, dieses Buch zu lesen. Und irgendwie möchte man noch mehr über Stephanie erfahren - und wer weiss ob Benedikt noch mehr über Stephanie erfahren wird. Es könnte ja sein, dass er als Historiker hier noch weiter foschen wird! Jedenfalls habe ich dieses Buch in einem zuge gelesen.

Zytglogge Verlag, Erscheinungsjahr 2019
219 Seiten bebildert, 978-3-7296-5006-0
CHF 32.00 im Buchladen Einfach Lesen und in Buchhandlungen erhältlich

 

 

 

klavierspielerDer Klavierspieler vom Gare du Nord

Der Junge aus der Pariser Vorstadt und der Direktor des Konservatoriums wären sich nie begegnet, stünde da nicht ein Klavier am Gare du Nord. Der 20-jährige Mathieu ist auf die schiefe Bahn geraten und hat nichts außer einem großen musikalischen Talent. Pierre dagegen hat alles, steckt aber in einer tiefen Lebenskrise. Das ungleiche Paar schliesst einen Pakt: Pierre ermöglicht Mathieu die Teilnahme am renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes. Wird Mathieu die Chance seines Lebens ergreifen? Und warum tut Pierre all das für ihn? Ein bewegender Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft und die verbindende Kraft der Musik, die mehr sagt als alle Worte.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Der Autor hat es verstanden über die unterschiedlichen Welten der beiden Protagonisten zu erzählen. Und wieder einmal Musik verbinde - und vieso Pierre den jungen Mathieu unterstützt ... aber lesen Sie selber ...

Das Buch ist gebundener Ausgabe erhältlich im Buchladen Einfach Lesen und auch in andern Buchhandlungen.

Das Buch von Gabriel Katz ist im Fischer Verlag erschienen.

 

Allaa leila das zu verlieren von Leïla Slimani

Kann man sich zu seinem Glück zwingen? Prix Goncourt-Preisträgerin Leïla Slimani erzählt von der Zerrissenheit einer Frau und schafft eine »moderne Madame Bovary« (Libération).

Nach außen hin führt Adèle ein Leben, dem es an nichts fehlt. Sie arbeitet für eine Pariser Tageszeitung, ist unabhängig. Mit ihrem Ehemann, einem Chirurgen, und ihrem kleinen Sohn lebt sie in einem schicken Viertel, ganz in der Nähe von Montmartre. Sie reisen, sie fahren übers Wochenende ans Meer. Dennoch macht Adèle dieses Leben nicht glücklich. Gelangweilt eilt sie durch die grauen Straßen, trifft sich mit Männern, hat Sex mit Fremden. Sie weiß, dass ihr die Kontrolle entgleitet. Sie weiß, dass sie ihre Familie verlieren könnte. Trotzdem setzt sie alles aufs Spiel.

Das Buch habe ich in einem Zug durchgelesen – spannend und voller menschlicher Abgründe – und die Liebe bleibt ....

ISBN 978-3-630-87553-8
Erscheinungsjahr2019
Seiten 224 Seiten
SpracheDeutsch
CHF 29.00 erhältlich auch im Buchladen Einfach Lesen

Huhtrudchenn Trudchen von Reinhild Solfs

Was für eine köstliche Lektüre! Was für ein Durcheinanderstall!
»So ein Ei! Nein, so ein Ei! Nein, so ein Ei hat’s in diesem Stall noch nie gegeben!«
Gefahr droht dem Paradies der Tiere vom im Norden liegenden Land der Blutspeienden Heiligen Tücher. Wenn aber der Erde Furchtbares widerfahren soll, wenn Angstwolken in die Höhen aufsteigen, dann, und nur dann handeln die Götter.
Aus einem Ei mit grauem Stern geboren, schlüpft Huhn Trudchen. Alle Hoffnung ruht auf ihm. Doch dem Schicksal ausgeliefert wie wir übrigen Zweibeiner, durchläuft es die mehr denn je konfuse Welt. Immer wieder furchtbar gerupft, zeigt es gefiederten Mut. Ihm zur Seite steht der Rest der Tierwelt. Geradezu bewegend der schlaue alte und schwule Fuchs mit seinem Freund, dem Dackel, aber auch die Mäusemutter, die Biberwitwe und andere liebenswerte Zeitgenossen. In einer Natur, die durch und durch beseelt ist. Blumen weinen unter dem Gewicht eines Tierleibes, ein Bächlein krümmt sich vor Lachen. Mäuse werden mucksmäuschenstill, und der Mond schläft müde ein.


Reinhild Solfs vor Sprachwitz sprühende Geschichte erzählt auf fabelhafte Weise von einem Huhn und allen Tieren, von Bauchgefühlintelligenz und Tumbheit und schließlich vom grandiosen Mut, nie aufzugeben und in der Not zusammenzuhalten

Ein herrliches Buch voller Sprachwitz zum Schmunzeln, Nachdenken, Philosophieren - und auch der schwarze Humor kommt nicht zu kurz. Habe dieses Buch sehr gerne gelesen.

Das Buch ist im Buchladen Einfach Lesen und im Buchhandlung erhältlich

Lesezeit - Buchbesprechungen - Neues

Bücher - sind meine Leidenschaft. Sei es als Verlegerin, als Autorin, Leserin  oder auch als Buchhändlerin.

Diese Seite ist aus dem Buchadventskalender 2017 mit vielen Büchern von Schweizer Schreibfrauen entstanden. Weiterhin soll die Möglichkeit bestehen, neue Bücher vorzustellen. Einfach mailen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie lesen auch gerne? Und ein paar Zeilen zu schreiben jagt Ihnen keinen Schrecken ein?  Sehr gut, machen Sie doch einfach mit und senden Sie mir ihre kurzen persönlichen Eindrücke (250 - 300 Worte) zum Buch, das Sie gerade verzaubert!

Oder schicken Sie einige Zeilen inkl.Cover zu Ihren eigenen Bücher. Es gibt viele Menschen, die gerne aus der Vielfalt un dem Speziellen auswählen möchten.

Rosmarie Bernasconi

Seite 2 von 3